Die SEGELFLUGausbildung beim LSCA München e.v.

Unsere ehrenamtlichen Fluglehrer begleiten Dich durch die bei uns üblicherweise zwei Jahre dauernde Pilotenausbildung. Wie sie genau aufgebaut ist, erfährst Du hier. Unten schlüsseln wir dir die voraussichtlichen Kosten auf und erklären Dir, wie es nach Lizenzerhalt weitergehen kann.

 

Wichtig: Vor Beginn Deiner Pilotenausbildung musst Du Dich fliegerärztlich untersuchen lassen und ein sogenanntes Fliegertauglichkeitszeugnis (Medical) erhalten. Dazu suchst Du eine flugmedizinische Stelle auf. Im Münchener Zentrum ist das z.B. Dr. Rudolf Fischl oder im Münchener Umland Dr. Johannes Wiesholler. Ein vollständiges Verzeichnis gibt es beim Luftfahrt Bundesamt.

Inhalt dieser Seite

1. Der Ausbildungsverlauf zum Segelflugpiloten

Aufgeteilt ist die Ausbildung in drei Abschnitte: A, B und C. Diese bauen direkt aufeinander auf. Das Ziel ist es, Dir vollumfänglich die Qualifikationen eines Piloten zu vermitteln und Dir die Möglichkeit zu geben, die Welt von oben zu erkunden. Das ist bereits ab einem Alter von 14 Jahren möglich.

Abschnitt A: Eingewöhnung

Zu Beginn Deiner Ausbildung lernst Du den Flugplatz, die Leute und den Schulungsdoppelsitzer - unseren Twin - kennen. Du machst die ersten Starts an der Winde und/oder im Flugzeug-Schlepp gemeinsam mit Lehrer und beteiligst Dich am Flugplatzleben. Bei uns fliegen in den sechs Vereinen am Platz insgesamt etwa 300 Piloten aller Altersgruppen.

Ziel dieses Abschnitts sind das Kennenlernen des Flugverhaltens, das Beherrschen der fliegerischen Grundlagen und schließlich der erste Alleinflug.

Der Abschluss dieser Stufe wird auch als A-Prüfung bezeichnet.


Abschnitt B: Erste Thermikflüge

 

Nach erfolgreicher A-Prüfung wird fortan im Alleinflug (mit Flugauftrag) aber auch weiterin im Flug mit Fluglehrer das Fliegen trainiert. Du lernst, wie man Thermik für längere Flüge nutzt und im Sichtbereich des Flugplatzes außerhalb der Platzrunde fliegt. Am Ende steht die Einweisung in ein einsitziges Flugzeug, unseren Jeans Astir. Begleitet wird dieser Abschnitt von theoretischen Einheiten in den Fächern: 

  • Meteorologie
  • Luftrecht
  • Menschl. Leistungsvermögen
  • Kommunikation
  • Navigation
  • Grundlagen des Fliegens
  • Betriebl. Verfahren
  • Luftfahrzeugkunde
  • Flugleistung & -planung

Der Unterricht in den Fächern wird bei uns im Winter gemeinsam mit allen sechs Vereinen durch verschiedene Fluglehrer abgehalten.


Abschnitt C: Überlandflug & Prüfungsvorbereitung

 

Nach Deinem ersten Winter am Flugplatz steht die theoretische Flugprüfung beim Luftamt in den erlernten Fächern an. Zusätzlich muss ein Sprechfunkzeugnis erlangt werden, das Dich befähigt, Flugfunk eigenverantwortlich zu bedienen. 

Nach deiner Theorieprüfung bereitest Du Dich mit dem Jeans Astir auf Deinen ersten Überlandflug vor. Dazu erarbeitest Du Dir selbstständig mit dem erlernten Theoriewissen eine Flugaufgabe über mind. 50km, die Du mit deinem Fluglehrer besprichst. Diese fliegst Du dann im Anschluss ab.

Nach Abschluss diesen Abschnitts steht Deiner praktischen Prüfung mit einem Prüfer des Luftamts nichts mehr im Wege. 

 


Geschafft! - Pilotenlizenz

Am Ende bleibt uns dann nichts weiter zu sagen als "Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Landungen!". Du erhältst nach erfolgreicher Theorie- und Praxisprüfung Deine eigene Pilotenlizenz zum Führen eines Segelflugzeugs. nach Erhalt Deiner Fluglizenz zeigen Dir unsere erfahrenen Piloten gerne wie man in den Alpen fliegt und so kannst Du schließlich Dein Streckenflugwissen weiter ausbauen. Unter "Infos für Piloten" haben wir Dir ein paar Eindrücke bereitgestellt.

Quelle: Wikipedia.
Quelle: Wikipedia.

2. Was kostet das Ganze eigentlich?

Mit folgender Tabelle schlüsseln wir Dir einmal beispielhaft die Kosten für eine Segelfluglizenz auf, du wirst sehen es ist nicht teurer als ein Autoführerschein, da wir alle mit unseren 50 Arbeitsstunden pro Jahr einen Beitrag dazu leisten, dass es bezahlbar bleibt.

Wichtig ist, dass der Fortschritt und die damit verbundenen Kosten individuell von Dir abhängen. Vorab sei gesagt, dass die Gebühren für Erwachsene höher als für Jugendliche sind.

Im Folgenden möchte nun Max, 15 Jahre, Schüler, die Pilotenausbildung mit einer voraussichtlichen Dauer von zwei Jahren beginnen. Dazu bekommt er folgende Kostenübersicht (Für Erwachsene ab 27 Jahren erhöht sich die Aufnahmegebühr in der Regel auf 1.200€ und der Mitgliedsbeitrag auf 380 €. Alle anderen Kosten sind altersunabhängig). 

Hinweis: Die Aufnahmegebühr für Jugendliche und Erwachsene ist zum 01.01.2021 bis auf Weiteres ausgesetzt.

Position Kosten/Einheit Einheiten Gesamt
Grundvoraussetzung (muss vor Ausbildungsbeginn gemacht werden!)      
Medical (flugmed. Untersuchung) 150 € 150 €
Beiträge      
Aufnahmegebühr LSCA München e.V. 300 € 1 300 €
Mitgliedsbeitrag LSCA München e.V. 190 € 2 380 €
Verbandsabgaben (LVB inkl. Versicherung, DAeC) 50 € 2 100 €
Fluggebühren      
Schulstarts im Doppelsitzer 13 € / Stunde  15h 195 €
Schulstarts im Einsitzer 13 € / Stunde  15h 195 €
Startgebühren Winde 5 € / Start  70 Starts 350 €
Startgebühren Flugzeugschlepp (F-Schlepp) 25 € / 500 HM Schlepp  15 Starts 375 €
Landegebühren Winde 0,50 € / Landung  70 Landungen 35 €
Landegebühren F-Schlepp 2,50 € / Landung  15 Landungen 37,50 €
Fluglehrer Ehrenamtlich 30h 0 €
Sonstige Gebühren      
Theorieprüfung 150 € 1 150 €
Praktische Prüfung 130 € 1 130 €
Gesamtkosten auf 2 Jahre ca. 2.100 €

Disclaimer: Bitte beachte, dass sämtliche Angaben zu den Kosten ohne Gewähr erfolgen und bei jedem Flugschüler anders ausfallen. Auf keinen Fall stellt diese Übersicht einen bindenden Kostenvoranschlag dar.